Da mein aktueller Laptop wortwörtlich auseinander fällt, schaue ich mich momentan nach einem neuen um. Auch wenn meine Oma das vermutlich annehmen würde, weil ich ja „was mit Internet“ mache, habe ich von Intel Core Prozessoren und Festplattenspeicher nur mäßig Ahnung, so dass ich eigentlich auch nicht genau weiß, was ich überhaupt suche. Hier kommt mir der Notebook-Kaufberater von notebooksbilliger.de entgegen, den ich im Shop recht auffällig über den Headerbereich links neben der Suche finde.
b2ap3_thumbnail_notebooksbilliger-kaufberater-header_20150613-203334_1.JPG

Hier habe ich die Auswahl zwischen „Ich bin ratlos“ und „ich weiß was ich will“.

b2ap3_thumbnail_notebooksbilliger-kaufberater.JPG

Da ich ungefähr weiß, was ich will (also welche Dinge ich damit tun möchte), wähle ich „ich weiß was ich will“ (weiß ich ja auch, nur halt noch nicht die technischen Spezifikationen).

Statt wie von mir erwartet, mit einer Fragerunde in meine Beratung zu starten, finde ich auf der Folgeseite eine Liste an Notebooks mit der Überschrift „Unsere Empfehlungen für Sie“, wo ich nicht genau weiß, auf welcher Basis sie denn jetzt die Empfehlung aussprechen, schließlich hatte ich ja noch gar keine Gelegenheit ihnen überhaupt irgendwas mitzuteilen.

b2ap3_thumbnail_notebooksbilliger-kaufberater-ich-wei-was-ich-will.JPG

Diese Seite bringt mich zum aktuellen Zeitpunkt nicht weiter, so dass ich zum Kaufberater zurückkehren will. Dafür nutze ich aber nicht den „Zurück zum Kaufberater“-Button (ich hab ihn zwar gesehen, aber irgendwie nicht für voll genommen, weil er als inaktiv dargestellt wird), sondern den Zurückbutton meines Browsers (was ich ehrlicherweise immer der Navigation über irgendwelche Zurück-Buttons oder Breadcrumbs vorziehe, weil ich diesen Button nicht auf jeder Seite erst suchen muss). Resultat ist, dass ich danach auf einer Listingseite lande, die sich von der davor nur darin unterscheidet, dass die Filter oberhalb der Liste sind und links alle Kategorien dargestellt werden.

b2ap3_thumbnail_notebooksbilliger-kaufberater-listingseite-mit-filterung.jpg

Da ich davon ausgehe zum Kaufberater zurückgeführt worden zu sein, war ich einigermaßen enttäuscht, als sie mich als erstes nach Hersteller, Displaygröße und Preis „fragen“. Welchen Intel Core ich möchte und wie viel Arbeitsspeicher es sein dürfen. Unter „Beratung“ hätte ich mir etwas mehr vorgestellt, als eine bloße Filterung. Auch fehlen mir die Erklärungen, wo denn jetzt der Unterschied zwischen einem Intel Core 15 und einem Intel Core 17 liegen würde oder wo der Vorteil eines matten Displays gegenüber eines glänzenden Displays ist. Da ich nach einem Laptop suche, den ich auch mal draußen verwenden kann, erahne ich schon, dass ich ein mattes Display brauche, muss es aber erstmal kurz googlen (Wenn die Seite, die mir die Vorteile aufgezeigt hat, auch gleich Laptops verkauft hätte, hätte ich wohl dort meine Suche fortgeführt).

Das sich unten bereits meine Ergebnisse mit jeder Entscheidung (aka Filtersetzung) ändern, merke ich erst als ich weitere Filter ausklappe und nach unten scrolle. Dass die Ergebnisse fast außerhalb meines sichtbaren Bereichs und somit meiner Wahrnehmung liegen, hätte einfach umgangen werden können, wenn man den Platz für den Banner oberhalb der Filterung eingespart hätte, anstatt mir: „Ihr Werbeblocker verhindert, dass sie hier ein aktuelles Angebot sehen! Bitte erstellen Sie eine Ausnahme für notebooksbilliger.de“ anzuzeigen (Es hat einen Grund, warum ich Adblock Plus verwende und wenn die eigenen Anzeigen, auf der eigenen Plattform als werblich erkannt werden, dann wird es sich dabei auch um Werbung handeln, die ich nicht sehen will).

b2ap3_thumbnail_notebooksbilliger-kaufberater-werbeflche.jpg

Zu dem Zeitpunkt merke ich dann auch, dass ich mich scheinbar doch nicht in der Kaufberatung, sondern auf einer normalen Listingseite befinde. Auffallen tut mir das, weil die Ergebnisse nach „Beliebtheit“ sortiert und sogar durchnummeriert sind. Für eine Kaufberatung hätte ich eher eine Sortierung nach „passt am besten zu meinen Kriterien“ erwartet.

Was sollte hinsichtlich der Usability verbessert werden?

1. Im Kontext bleiben

Ich hab zwar recht schnell die Kaufberatung gefunden, allerdings wurde ich auf der Folgeseite auch direkt wieder rausgeleitet. Warum bietet man mir bei notebooksbilliger.de eine Exit-Strategie an und führt mich auf eine fast normale Listingseite, wenn ich doch eine Kaufberatung wünsche? Wenn ich schon wüsste, was ich brauche, wäre ich einfach über die Navigation eingestiegen und hätte mir dort meine Wünsche gefiltert.

2. Zurück-Navigieren über den Browser sicherstellen

Wenn man mich schon auf eine Seite leitet, die mir an der Stelle noch nichts bringt, sollte man entweder schauen, dass der „Zurück zum Kaufberater“-Button nicht als inaktiv wahrgenommen wird oder noch besser das Zurück-Navigieren über den Browser ermöglichen.

b2ap3_thumbnail_notebooksbilliger-kaufberater-inaktiver-Button.jpg

3. Platz sinnvoll nutzen

Wenn ich einen Adblocker aktiv habe, dann macht es keinen Sinn mir aufzuzeigen, wo ich alles Angebote verpasse. Stattdessen sollte der Platz eingespart werden, damit die Ergebnisse in den Fokus rücken. Alles andere wirkt irgendwie aufdringlich und lässt mich hinterher genau überlegen, ob ich wirklich über die Plattform kaufen will oder nicht doch mit dem für mich idealen Modell woanders kaufen gehe.

4. Erklärungen anzeigen

Bei den Filteroptionen wären Erklärungen bzgl. der Vorteile oder Unterschiede hilfreich. Das sollte sich auch recht einfach über Title-Tags per Mouseover lösen lassen (Für die Filterung im eigentlichen Kaufberater wird das auch angewendet, für die normale Filterung aber nicht. Die Informationen scheinen ja da zu sein, warum also nicht für alle User anbieten?)

Artikel hat gefallen? Gerne weiterempfehlen:
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone