Allgemeine Geschäftsbedingungen

userability.de – Stand: September 2018

§ 1 Geltungsbereich

(1) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) enthalten die zwischen Us(er)ability.de/ Nick Hartmann, Roonstrasse 6, 20253 Hamburg (im Folgenden „Us(er)ability.de“ oder “Verkäufer”) und einem Verbraucher oder Unternehmer (im Folgenden „Kunden“) und ausschließlich geltenden Bedingungen für den Kauf der angebotenen Waren und Dienstleistungen, soweit diese nicht durch schriftliche Vereinbarungen zwischen den Parteien
abgeändert werden. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung der AGB.

Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen
beruflichen Tätigkeit handelt.

(2) Von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Regelungen werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn dies mit Us(er)ability.de schriftlich vereinbart ist.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Die Präsentation der angebotenen Waren und Dienstleistungen stellt kein bindendes Angebot des Verkäufers dar. Erst die Bestellung einer Ware oder Dienstleistung durch den Kunden stellt ein bindendes Angebot nach § 145 BGB dar.

(2) Während des Bestellprozesses hat der Kunde die Möglichkeit die getätigten Eingaben zu korrigieren. Vor Abschluss des Bestellprozesses erhält der Kunde eine Zusammenfassung aller Bestelldetails und erhält die Gelegenheit seine Angaben zu überprüfen.

(3) Durch Klicken auf die Schaltfläche „Kostenpflichtig bestellen“ auf der Online-Bestellseite von Us(er)ability.de schickt der Kunde seine jeweilige Bestellung als bindendes Angebot auf Abschluss einer Einzelbestellung oder unter Einschluss dieser AGB an Us(er)ability.de. Der Betreiber wird den Zugang des Angebots unverzüglich auf elektronischem Wege bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Die Zugangsbestätigung stellt nur dann eine Annahmeerklärung dar, wenn der Betreiber dies ausdrücklich erklärt. Ebenso sind per E-Mail, Telefax oder Post bzw. Telefon an Us(er)ability.de übermittelte Bestellungen des Kunden bindende Angebote.

(4) Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache

(5) Us(er)ability.de ist berechtigt, die Bestellung innerhalb von fünf Werktagen nach Eingang der Bestellung anzunehmen. Der Betreiber ist berechtigt, die Annahme der Bestellung abzulehnen.

(6) Eine Kontaktaufnahme des Kunden durch Us(er)ability.deerfolgt per E-Mail. Der Kunde stellt sicher, dass die von ihm eingegeben E-Mail-Adresse
korrekt ist.

(7) Bei digitalen Gütern räumt der Verkäufer dem Kunden ein nicht ausschließliches, örtlich und zeitlich unbeschränktes Recht ein, die überlassenen digitalen Inhalte zu privaten sowie zu geschäftlichen Zwecken zu nutzen. Eine Weitergabe der Inhalte an Dritte, sowie eine Vervielfältigung für Dritte ist nicht gestattet, sofern keine Erlaubnis seitens des Verkäufers erteilt.

(8) Mit der Bestellung erkennt der Kunde die vorliegenden AGB an und erklärt, volljährig zu sein. Der Kunde sichert Us(er)ability.de zu, dass seine bei der Bestellung angegebenen Daten der Wahrheit entsprechen und vollständig sind. Etwaige Änderungen wird er dem Betreiber unverzüglich mitteilen.

§ 3 Leistungserbringung

(1) Us(er)ability.de ist berechtigt, zur Leistungserstellung qualifizierte Dritte/Unterauftragnehmer heranzuziehen.

(2) Termine zur Leistungserbringung bedürfen der vertraglichen Vereinbarung. Verlangt der Auftraggeber nach Auftragserteilung Änderungen des Beratungsauftrags, welche die Leistungsdauer beeinflussen, so verlängert sich der Leistungszeitraum entsprechend. Bei möglichen Verzögerungen wird der Auftraggeber durch Us(er)ability.de darüber informiert.

(3) Us(er)ability.de erbringt Beratungsdienstleistungen. Sofern nichts Entsprechendes vertraglich vereinbart ist, so gilt das Dienstvertragsrecht des Bürgerlichen Gesetzbuchs. Ein Beratungserfolg wird nicht geschuldet, sofern nichts anderes vereinbart ist.

§ 4 Mitwirkungspflichten des Auftraggebers

(1) Der Auftraggeber stellt Us(er)ability.de alle zur Ausübung seiner Tätigkeit erforderlichen Informationen, Hilfsmittel und Unterlagen zur Verfügung.

(2) Beide Vertragsparteien verpflichten sich zur gegenseitigen Kenntnisgabe, sofern sich bei der Vertragsdurchführung Abwicklungsschwierigkeiten oder aber vorhersehbare Zeitverzögerungen ergeben sollten.

§ 5 Zahlungsbedingungen

(1) Der Kaufpreis wird sofort  und ohne Abzug von Skonto mit Bestellung fällig. Die Zahlung kann per Kreditkarte oder PayPal erfolgen.
(2) Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Preise. Alle Preise gelten netto zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.
(3) Gegen Forderungen des Verkäufers kann der Kunde nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten oder entscheidungsreifen Gegenansprüchen aufrechnen.

§ 6 Versandbedingungen

(1)  Der Versand der bestellten Ware erfolgt gemäß den getroffenen Vereinbarungen. Anfallende Versandkosten sind jeweils bei der Produktbeschreibung aufgeführt und werden gesondert auf der Rechnung ausgewiesen.
(2) Digitale Güter werden dem Kunden in elektronischer Form entweder als Download oder per E-Mail zur Verfügung gestellt.

§ 7 Schutz des geistigen Eigentums des Beraters/Urheberrecht/Nutzung

(1) Der Auftraggeber ist verpflichtet, dafür zu sorgen, dass die im Zuge des Beratungsauftrags erstellten Angebote, Berichte, Analysen, Gutachten, Organisationspläne, Programme, Leistungsbeschreibungen, Entwürfe, Berechnungen, Zeichnungen, Datenträger und dergleichen nur für Auftragszwecke Verwendung finden. Insbesondere bedarf die entgeltliche und unentgeltliche Weitergabe oder Veröffentlichung beruflicher Äußerungen jeglicher Art des Verkäufers durch den Auftraggeber an Dritte der schriftlichen Zustimmung von Us(er)ability.de.

(2) Us(er)ability.de verbleibt an ihren Leistungen ein Urheberrecht.

§ 8 Haftung

(1) Us(er)ability.de führt alle Arbeiten mit größter Sorgfalt und unter Beachtung allgemeiner branchenspezifischer Grundsätze sowie betriebswirtschaftlichen und fachlichen Grundsätzen und technischen Regeln durch.

(2) Alle Empfehlungen und Prognosen durch Us(er)ability.de erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen.

(3) Offenbare Unrichtigkeiten (Schreibfehler, Rechenfehler, Formfehler etc. in Notizen, Protokollen, Berechnungen etc.) können durch Us(er)ability.de jederzeit berichtigt werden. Ein Anspruch auf Beseitigung solcher offensichtlicher Mängel ist jedoch ausgeschlossen, wenn sie nicht unverzüglich innerhalb von 14 Kalendertagen nach Kenntniserlangen gegenüber Us(er)ability.de gerügt werden.

(4) Us(er)ability.de haftet ausschließlich für grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz. Us(er)ability.de übernimmt keine Haftung für die Inhalte von Materialien, die vom Auftraggeber oder Dritten zur Verfügung gestellt wurden. Im Übrigen beschränkt sich die Haftung der Us(er)ability.de – soweit gesetzlich zulässig und unabhängig vom Rechtsgrund – auf den netto Auftragswert, maximal jedoch auf den Betrag von 10.000 €.

(5) Us(er)ability.de haftet nicht für entgangenen Gewinn, Schäden durch Inanspruchnahme Dritter, mittelbare und Folgeschäden sowie den Verlust aufgezeichneter Daten.

(6) Ansprüche gegen Us(er)ability.de verjähren mit Ablauf von sechs Monaten.

§ 9 Referenzen

(1) Der Auftraggeber erteilt Us(er)ability.de mit dem Auftrag ausdrücklich das Recht, die für ihn durchgeführten Leistungen als Referenz und für die Eigenwerbung zu verwenden.

§ 10 Schlussbestimmungen

(1) Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anzuwenden.

(2) Gerichtsstand ist Hamburg.

(3) Sind oder werden Vorschriften dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam, so sind die übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, die unwirksamen Vorschriften unverzüglich durch wirksame zu ersetzen. Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform und müssen als solche ausdrücklich gekennzeichnet sein.

Us(er)ability.de
Roonstrasse 6
20253 Hamburg
info@userability.de

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.