Wie sollten Bilder conversionoptimiert eingesetzt werden?

Die richtigen Bilder für seine Webseite zu finden, ist gar nicht so einfach. Das durfte ich gerade am eigenen Leib erfahren. Hier passt der Ausschnitt nicht, da die Aussage und überhaupt sollten ja idealerweise erst gar keine Stockfotos eingesetzt werden. Wer also kein üppiges Budget zur Verfügung hat, um mal eben einen Fotografen kommen zu lassen, muss also viel Zeit in die Recherche investieren.

Weiterlesen

Warum ein Relaunch nicht immer mehr Conversions bringt.

Wenn die Umsätze und die Conversion im Onlineshop nicht stimmen, wird häufig der Wunsch - insbesondere von der Geschäftsführung - nach einem Relaunch laut. Das System ist veraltet, das Design sowieso und überhaupt kann man mit einem Relaunch ja gleich von Beginn an alles richtig machen. So oder so ähnlich lauten die Argumente. So oder so einfach, ist es dann aber leider doch nicht.

Weiterlesen

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die die Usability vereinfachen

Lesedauer: < 1 Minute

Als ich letztens meine opal-Karte (Opal ist in Australien das Prepaid-Ticket-System für Bus und Bahn) aufladen wollte, musste ich meine 16stellige Kartennummer angeben. Grundsätzlich hatte ich (warum auch immer) erwartet, dass australische Webseiten den europäischen hinterherhängen (vermutlich ist das das selbe Phänomen, was Amerikaner haben, wenn sie auf uns “herabschauen”). Aber genau das Gegenteil war der Fall. Weiterlesen

cyberport.de: Der Notebook-Berater, der schon mehr ├╝berzeugt

Lesedauer: 4 Minuten

Ich bin ja immer noch auf der Suche nach einem neuen Notebook. Dank des Kaufberaters von notebooksbilliger.de weiß ich zumindest schon mal, welche Merkmale er haben soll (Zu meinem Erfahrungen mit dem Notebook-Berater von notebooksbilliger.de). Da sich bei notebooksbilliger.de aber auch Vorführware und Studenten-Notebooks untermischen, die ich nicht wegfiltern kann, bin ich dort noch nicht fündig geworden. Weiterlesen

Wie XING die Abmeldung erleichtert

Lesedauer: 2 Minuten

Wenn man heutzutage etwas kündigen möchte – seien es Abonnements, Premiumservices oder sonstige Verträge – versuchen es einem die Anbieter normalerweise so schwer wie möglich zu machen. Dass das so ist, ist in Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit auch gar nicht so verwerflich, schließlich leben die Anbieter von diesen Einnahmen. Dass es auch anders geht, zeigte mir XING als ich meine Premium-Mitgliedschaft kündigen wollte. Weiterlesen